GenerAktion 72h

Das Projekt "GenerAktion 72h" wurde am 19. Januar 2020 beendet.

Schön, dass DU dich für die «GenerAktion 72h» interessierst! Die «GenerAktion 72h» findet im Rahmen der nationalen «Aktion 72h» statt, ein Projekt, bei dem Jung und Alt gemeinsam Ideen umsetzten: Ob beim Strategiespiel, einander beim Kochen kulinarisch auf den Geschmack bringen, mit alt bewährter Technik das Fahrrad flicken oder sich die Lieblings-App erklären? DU entscheidest was umgesetzt wird. Alles ist offen und vieles ist möglich!

Aber was sicher ist: An der «GenerAktion 72h» lernst DU neue Menschen und Perspektiven kennen – ein spannendes und bereicherndes Erlebnis. Die «GenerAktion 72h» findet vom 16.-19. Januar 2020 statt.

Radio BeO über die GenerAktion 72h

In 72 Stunden die Schweiz ein bisschen besser machen

Was machen wir in Münsingen?

Auch wir in Münsingen beteiligen uns an der nationalen Aktion-72h. Wie der Name verspricht, dreht sich bei uns alles um ein Erlebnis zwischen Jung und Alt.

Die «GenerAktion 72h» startet, wie auch alle anderen schweizweiten 72h-Aktivitäten am Donnerstag, 16. Januar 2020 um Punkt 18 Uhr in der Lichthalle der Altersresidenz Bärenmatte in Münsingen. Mit einem kleinen Startevent werden wir den Beginn dieses Abenteuers feiern.

Am zweiten Tag, am Freitagmorgen um 10 Uhr, treffen sich alle angemeldeten Seniorinnen und Senioren, Kinder, Jugendlichen zum Herzstück der «GenerAktion 72h»: dem gemeinsamen Ideenworkshop. Als Teilnehmer*in dieses Projekts stellst du in einer Kleingruppe deine Wünsche und Ideen vor.

Im Anschluss an den Ideenworkshop werden möglichst viele der Ideen in verschiedenen Räumen der Altersresidenz Bärenmatte, der Turnhalle Mittelweg oder draussen im Freien in die Tat umgesetzt. Zeit bleibt bis am Sonntag um 18 Uhr – dem Abschluss der «GenerAktion 72h».

Werbespot zur GenerAktion

 

 

Wer organisierte dieses Projekt

An der «GenerAktion 72h» in Münsingen beteiligten sich nicht nur die Jugendorganisationen, sondern auch diverse Institutionen im Alters- und Seniorenbereich.

Von Seiten der Kinder- und Jugendinstitutionen die Pfadi Chutze Aaretal, die Kinder- und Jugendfachstelle Aaretal und die ökumenische Jugendarbeit echo.

Von Seiten der Alters- und Senioreninstitutionen die Gegenseitige Hilfe Münsingen und Umgebung, die Stiftung für Betagte und der Verein 65+ / Seniorenrat aus Münsingen.

Galerie

Remember? – vergangene 72h-Aktionen

2015 – Hard Work!

Die Jugendfachstelle Aaretal, die Pfadi und die ökumenische Jugendarbeit Echo organisierten vom 10. – 13. September 2015 gemeinsam die 72 Stunden-Aktion «Hard Work» in Münsingen!

Es waren bis zu 100 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gleichzeitig im Einsatz. Wir haben über 70 Aufträge in Haus und Garten erledigt und mehr als 6000.- Spendengelder für SyriAid und Pro Natura gesammelt!! Was für eine Aktion! Was für eine Stimmung! Es war einfach super mit euch! Herzlichen Dank an alle Kinder, Jugendlichen und Helfer/-innen für ihre Arbeit!

Video über die Aktion-72h 2015:

 

 

2010 – 72 Stunden rund ums Velo

Die Aktion “Rund ums Velo” vom 10.-12. September 2010 hat die ökumenische Jugendarbeit Echo in Zusammenarbeit mit der Jugendfachstelle Aaretal organisiert. Die Idee stammt von Ursina Meier, die bei Echo schon verschiedene Projekte realisiert hat. Sie selbst ist nach eigener Aussage passionierte Velofahrerin.

Bei genialem Wetter wurde geflickt, designt, ausgetauscht, gesammelt, gelacht, kuriert und gewonnen! Und weil so viele Fotografen und JournalistInnen vom nationalen Projekt 72 Stunden da waren, gibts bei tink.ch auch noch eine Reportage über unser Projekt.

Video über die Aktion-72h 2010:

 

 

Jugendreporter am Bernisch Kantonalen Schwingfest in Münsingen

Das Projekt "Jugendreporter" wurde am 11. August 2019 beendet.

Im Rahmen des Ferienpasses berichteten die drei Jugendreporter Jasmin, Linus und Micha für BERN-OST über das Bernisch Kantonale Schwingfest in Münsingen.

Dieses Ferienpass-Angebot war eine Kooperation zwischen dem Internetportal BERN-OST und der ökumenischen Jugendarbeit echo Münsingen: Pierino Niklaus von der Jugendarbeit echo / Res Reinhard und Adrian Kammer vom Internetportal BERN-OST leiteten dieses Angebot.

Beiträge im Überblick

Reportage: Michael Moser am Buebenschwinget

Michael Moser aus Arni gewinnt Schwingfest um Schwingfest. Auch am Bernisch-Kantonalen triumphierte er und holte sich souverän den Sieg bei den Ältesten Bueben. Das Jugendreporter-Team von BERN-OST hat ihn begleitet und befragt.

Zwischen Pommes Frites und Stromgeneratoren

Das Ferienpass-Jugendreporterteam hat recherchiert, woher am Bernisch-Kantonalen Schwingfest das Essen kommt und was gegen schlammige Wege unternommen wird.

Jugendreporter begleiten Siegermuni Tresor in den Gabentempel

Seit letztem Herbst hegte und pflegte Züchter Daniel Blum den Siegermuni für das Bernisch-Kantonale Schwingfest in Münsingen. Kurz bevors in Münsingen losging, wurde Muni Tresor in den Gabentempel gebracht. Das Ferienpass-Jugendreporterteam begleitete für BERN-OST den Transport.

Jugendreporter: Unterwegs mit Willy Graber

Kurz vor dem Kantonalen Schwingfest in Münsingen haben die Jugendreporter Jasmin, Linus und Micha Schwinger Willy Graber besucht – im Training, bei der Arbeit und auf seinem Bauernhof in Bolligen.

Wir haben Willy Graber beim Schwingtraining in Bolligen besucht. Bei den Aktiven leitet Graber die Schwinger. Als Einstieg spielen sie Fussball, und danach machen sie noch ein paar Dehnübungen. Bevor er sich bereit macht fürs Schwingen, durften wir in noch interviewen. Danach machen sie noch Boden-Schwingübungen.

Nach 20 Jahren Schwingen ist das Grabers letzte Saison. In diesen 20 Jahren holte er sich 108 Kränze, darunter 6 Kranzfestsiege und 4 eidgenössische Kränze. Graber hat einen eigenen Schwung, nämlich den „Graber Spezial“ (siehe Video). Er bevorzugt eher Bodenschwünge.

Willy Graber lebt in Bolligen und ist als Landwirt und Dachdecker tätig. Weil er durch die Landwirtschaft zu wenig Geld einnehmen kann, übt er noch einen zweiten Beruf aus. Von Montag bis Donnerstag arbeitet er als Dachdecker, am Freitag arbeitet er als Landwirt und passt auf die Kinder auf. Graber lebt mit seiner Frau Christine und seinen drei Töchtern Anna, Alisa und Nina auf dem Hof.

Autorin: Jasmin

Jugendreporter: Zu Besuch im Schwingkeller Zäziwil

Im Rahmen des Ferienpasses besuchen die drei Jugendreporter Jasmin, Linus und Micha für BERN-OST das Training der jugendlichen Schwinger in Zäziwil. Dort interviewen sie Simon Lüthi aus Grosshöchstetten.